Züge brachten die Weihnachtshilfslieferung in die Moldau Zurück

Züge brachten die Weihnachtshilfslieferung in die Moldau

Auf Initiative der schweizerischen Länderorganisation der ADRA Adventist Development and Relief Agency Stiftung konnten zu Weihnachten aus Spenden von Privatpersonen insgesamt 3498 Stück Hilfs- und Geschenkpakete für Familien und Kinder gesammelt werden, die in Moldawien unter schwierigen Bedingungen leben.

Damit wurde ein neuer Rekord gesetzt, denn so viele Pakete konnten bisher nicht gesammelt werden. Das Hilfsgut brachten mehrere Eisenbahngesellschaften, darunter auch die GYSEV CARGO, zu seinem Ziel. Die Spenden wurden ausser den bedürftigen Familien auch an Waisenhäuser und Kinderheime verteilt.